Kategorienarchiv: dybukblog

Mar 22

Von der Finsternis

Neulich kaufte ich mir nach einem abendlichen Essen bei einem Freund, inspiriert von Gesprächen über Seekarten, Svalbard und Franz-Josef-Land am darauffolgenden Tag ein Buch von Christoph Ransmayr mit dem schönen, lebensbejahenden Titel “Die Schrecken des Eises und der Finsternis”. Ein Roman, der die k.u.k.-Nordpolexpedition von Weyprecht und Payer thematisiert, die jahrelang, eingeschlossen im Packeis, nur …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/von-der-finsternis/

Feb 16

Bevor man einen weißen Kittel erblickt…

Ein, zwei Mal im Jahr steht es an: Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt. An sich ja eine ganz gute Sache, man will ja nicht plötzlich von einer Krankheit befallen werden und dann unvermutet tot sein. Nee, dann lieber zur Untersuchung. Wenn man jedoch – noch ganz unaufgeregt – den Termin gemacht hat (möglichst rasch natürlich, damit man …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/bevor-man-einen-weisen-kittel-erblickt/

Nov 22

Ein Versuch über das Träumen…

“Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer” postuliert der Text auf Francisco de Goyas kleiner Zeichnung aus dem Jahr 1799. Über dem an seinem Schreibtisch in den Schlaf gesunkenen Mann lösen sich aus der Dunkelheit finstere Gestalten mit fledermausartigen Formen. Im Schlaf ist die Vernunft also ausgeschaltet, das Unheimliche, das Unvernünftige und das Finstere bricht sich seine …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/ein-versuch-uber-das-traumen/

Sep 30

Out of the blue…

“It’s better to burn out / Than to fade away”, so fasste einst Neil Young in seinem Song “Out of the blue” das Leben in zwei präzisen Sätzen zusammen. Dahinschwinden wie eine femme fragile möchte man nun wirklich nicht, aber die Kerze an beiden Enden anzünden, um dann wie eine Sternschnuppe oder die Reste der MIR am …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/out-of-the-blue/

Sep 24

Vom Flusse – Ein abgebrochener Denkversuch

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich zum ersten Mal in Marburg weilte, um mich an der hiesigen Universität einzuschreiben. Marburg an der Lahn, das klang nach einer Stadt des Geistes am Strome – umso verwunderter war ich, als ich diesen ominösen Strom auf meinem Weg in die Stadt angeblich mit dem Auto …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/vom-flusse-ein-abgebrochener-denkversuch/

Feb 15

Vom Cinematographen I

Ich finde es ja schon schwierig, wenn ich direkt nach dem Abspann eines Filmes im Kino beim nach-draußen-Gehen gefragt werde, wie ich denn den Film fand. Meist brummle ich dann undefiniert vor mich hin – außer ich war vom Gesehenen begeistert, was leider jedoch extrem selten vorkommt. Was ich aber besonders anstrengend finde, ist wenn …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/vom-cinematographen-i/

Aug 28

Metallische Musik in nördlicher Einöde

Dieses Jahr war es soweit: Nachdem mir ein sehr guter Freund jahrelang berichtet hat, wie grandios dieses Festival in einem kleinen Ort im Kreis Schenefeld doch sei, ließ ich mich überzeugen, bei jenem Ereignis auch persönlich einmal zugegen zu sein. Spontan, wie man gelegentlich auch jenseits der 30 ist, orderte ich eine Karte für das …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/metallische-musik-in-nordlicher-einode/

Apr 13

Zwei normale Brötchen, bitte…

Wie schön wäre es, wenn man diesen Satz in der Bäckerei seines Vertrauens einfach mal fallen lassen könnte und dann dafür auch besagte Brötchen bekommen würde. Nein, da wird man urplötzlich gefragt: “Wollense Weltmeister oder Frrrrischling oder Handbrötchen oder lieber Urweck?” Als ob man von der schieren Auswahl an Gebackenem nicht sowieso schon überfordert wäre. …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/zwei-normale-brotchen-bitte/

Dec 04

Der Mann von vorgestern – Von der Freude, gelegentlich anachronistisch zu sein

Obwohl ich den Anschluss an die digitale Moderne nicht gerade verpasst habe, empfinde ich es immer noch als größte Freude, Dinge analog zu besitzen oder mich völlig anachronistisch zu gebärden (siehe auch hier). Anfang der Woche etwa begab ich mich zum Marburger Schloß, um dort des Nachts ein paar Photos mit meiner uralten, aber umso …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/der-mann-von-vorgestern-von-der-freude-gelegentlich-anachronistisch-zu-sein/

Nov 08

Was hat der Kleine denn?

Eigentlich mag ich die nette kleine Firma mit dem angebissenen Apfel ja ganz gerne, auch wenn der Laden mittlerweile nicht mehr ganz so klein ist und manchmal auch nicht mehr ganz so nett. Aber eines muss man Apple lassen: Sie bauen immer noch sehr ordentliche Rechner, die sich angenehm bedienen lassen und nebenbei auch noch …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.trottelbox.de/dybukblog/was-hat-der-kleine-denn/

Ältere Beiträge «