Zurück zum Content

Rückfall in alte Gewohnheiten?

“…und täglich grüßt das…” ihr wisst schon, wie der Satz weitergeht. Der Alltag hat mich recht schnell in den Griff bekommen, so dass ich die Blog-Einträge hier vernachlässigte. Dabei hatte ich so viel zu erzählen.

Da merkte ich, dass das alte Problem wieder aufgetaucht ist. Mit dem Alltag kamen auch die alten Gewohnheiten wieder. Gewohnheiten, die doch abgelegt werden sollten. Statt zu neuen Ufern aufzubrechen, kehrte ich zurück zu Verhaltensweisen, die mich einfach nicht weiterbrachten. Was sollte ich davon nun halten?

Seltsam war allerdings, dass ich – obwohl ich diese negative Wandlung bemerkte – nichts dagegen tat. Dabei machte mir das Leben eine Abkehr doch so einfach. Veränderungen ereilten mich, die einen neuen Abschnitt bedeuten sollten. Besonders und gerade die neue Kategorie der Menschen mit Feel-Good-Faktor sollte mein Leben eigentlich derart verändern, dass ich nicht mehr in einen Trott hineinfallen sollte.

Aber gerade erst letztens hatte ich gemerkt, dass die Veränderungen nicht von jetzt auf gleich kommen, sondern Zeit brauchen. Viele innere Vorgänge, mit denen ich nicht zurecht kam, müssen erst noch einer Revision unterzogen und womöglich revidiert werden. Ein beständiger Rückfall in alte Gewohnheiten darf einfach nicht passieren.

Jedes Leben ist eigentlich so interessant, dass eine konservative Haltung eher schädlich als zielführend ist. Keiner sollte von seinem Leben denken, es sei langweilig. In der eigenen Einstellung liegt das Geheimnis.

Ich muss mich nun endlich zusammenreißen und das Angebot annehmen, einen interessanten Lifestyle führen zu dürfen. Die Zukunft bleibt spannend und ungewiss – genau das macht den Reiz aus…

2 Comments

  1. omnikultur omnikultur

    Tschuldige Daniel, aber wer zur Hölle sind denn nur immer diese “Menschen mit Feel-Good-Faktor”? Sind Feel-Good-Filme nicht Filme, deren Hauptzweck es ist, die Zuschauer glücklich zu machen? Sind Feel-Good-Menschen also dann vor allem dazu da, dich glücklich zu machen einfach all ihre “Zuschauer” glücklich zu machen? …klär mich mal auf! 🙂

    • daniel daniel

      Ja, so wie Feel-Good-Filme dich glücklich machen und Feel-Good-Musik dich glücklich macht, machen dich die Feel-Good-Menschen glücklich 🙂
      Ich habe hier schon mal über Menschen mit Feel-Good-Faktor geschrieben und auch eine Definition geliefert 😉

      Alle Menschen haben für alle anderen Menschen einen Feel-Good-Faktor. Bei einigen ist dieser Wert subjektiv höher als bei den anderen (kommt ja immer auf dich an. Für dich kann der Mensch einen höheren Faktor haben, als für mich). Näheres und Konkreteres dann demnächst mal wieder persönlich, wa? 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.